Die Wartezimmer bleiben leer

| by | Dental-Infos | 0 comments:

Es hat den Anschein, als wäre der Zahntourismus eine neue Art des Reisens geworden, denn immer mehr Menschen packen ihre Koffer, um sich im Ausland die Zähne machen zu lassen. Während viele Deutsche sich einen günstigen Zahnarzt in Ungarn, Polen oder auch in Tschechien suchen, machen sich die Menschen aus der Schweiz auf den Weg nach Deutschland, um sich hier behandeln zu lassen. Die Wartezimmer bei den Zahnärzten in der Schweiz werden zunehmend leerer. Besonders die Zahnärzte am Bodensee können sich nicht beklagen, denn rund 70 % ihrer Patienten kommen mittlerweile aus dem Nachbarland. Bei einem Zahnarzt, der im Jahr 6.000 Patienten betreut, kommen heute 30 % aus Zürich, aus Biel und sogar aus St. Moritz und Davos. Die Gründe für diese Patientenwanderung ist zum Einen der Euro und zum Anderen sind es die Kosten für die Zahnbehandlung in der kleinen Alpenrepublik. Während eine Krone in der Schweiz 1.600,- Franken kostet, bekommt man die Krone in Deutschland für gerade einmal 600,- Euro.


Leave a Reply