Plötzlich Zahnschmerzen: Das hilft bis zum Zahnarzttermin

| by | Dental-Infos | 0 comments:

Pulsierender, bohrender Schmerz, der immer zum falschen Zeitpunkt kommt: Zahnschmerzen quälen uns besonders gerne am Wochenende, im Urlaub oder kurz vor einem wichtigen Termin. Generell gilt, schmerzende Zähne so schnell wie möglich vom Zahnarzt behandeln zu lassen. Doch leider richtet sich der Schmerz nicht nach Öffnungszeiten oder der persönlichen Lebenssituation. Er kommt, wann es ihm passt. Die gute Nachricht: Bis zur erlösenden Zahnarztbehandlung können bestimmte Methoden helfen, den Schmerz zu lindern.

Bei einem Loch im Zahn empfiehlt es sich, eine Gewürznelke zu zerbeißen, oder den Zahn mit Nelkenöl zu beträufeln. Der Nelken-Wirkstoff Eugenol betäubt den Schmerz. Auch eine Tee-Mischung aus Johanniskraut, Melisse, Quendel und Baldrian ist ein bewährtes Mittel gegen den Schmerz. Spülen Sie den Mund bei akuten Zahnschmerzen mit entzündungshemmenden Mundspülungen, Salbeitee oder einer hochkonzentrierten, lauwarmen Salzwasserspülung. Behalten Sie sie zwei Minuten im Mund bis der Schmerz nachlässt. Kühlen Sie außerdem Ihre Wange mit kalten Kompressen. Die Kälte drosselt den Blutfluss im entzündeten Bereich und hemmt so den Schmerz.


Leave a Reply