Weintrauben – ein Karieskiller?

| by | Dental-Infos | 2 comments:

Weintrauben sind lecker, gesund und machen nicht dick. Aber können Weintrauben auch Karies verhindern? Sie können es tatsächlich. Wissenschaftler der Universität von Rochester in den USA haben nachgewiesen, dass Weintrauben einen Wirkstoff enthalten der die gefürchteten Plaque Bakterien die für den Zahnbelag verantwortlich sind, beseitigen können. Da Zahnbelag zu Karies führen kann, sind Weintrauben also auch ein gutes Mittel gegen die Zahnfäule. Aber was macht Weintrauben zu einem so guten Mittel gegen Karies? Weintrauben enthalten sogenannte Polyphenole und die hemmen die Bildung von Plaque und das zu 85 %. Diese Polyphenole sind in sehr hoher Konzentration aber nur in ausgepressten Trauben, also im Traubensaft zu finden. Wer gerne Weintrauben isst, der kann zwar auch etwas gegen den Zahnbelag tun, aber besser ist es, Traubensaft zu trinken. Rote und blaue Trauben enthalten übrigens einen deutlich höheren Anteil der Polyphenole als helle Trauben, deshalb sollte es Saft aus dunklen Trauben sein.


2 Responses

  1. 16. Juni 2011
    Antworten

    Hallo Diana Svoboda,
    vielen Dank für den interessanten Beitrag. Jetzt habe ich wieder etwas spannendes gelernt! Wenn man durch solch einfache Methoden Karies reduzieren kann, dann werde ich das in Zukunft machen! Sehr gerne trinke ich Traubensaft.
    Nun würde mich interessieren, ob Rotwein ebenso Karies reduziert oder ob dies keine Wirkung zeigt?
    Liebe Grüße,
    Tina

  2. 18. Juli 2011
    Antworten

    Hallo,

    hätte ich das früher gewusst..ich gehe nicht gerne zum Zahnarzt, tu es aber , weil es wichtig ist:) obwohl ich meine Zähne pflege und putze..aber als ich schwanger war, gingen 7 Zähne kaputt, somit habe ich 7 Füllungen was mich nicht grad freut. Ich werde mir mal Traubensaft zulegen und diesen täglich trinken:) danke für gute Info

Leave a Reply