Wer nachts isst, lebt gefährlich

| by | Dental-Infos | 1 comments:

Wenn nachts der große Hunger kommt, dann stehen viele Menschen auf und besuchen ihren Kühlschrank oder plündern die Süßigkeiten. Das kann schon mal vorkommen, aber, wer mehr als zweimal in der Woche nachts aufsteht, um zu essen, der gefährdet nicht nur die schlanke Taille, sondern auch seine Zähne. Ein Team aus amerikanischen und dänischen Wissenschaftlern hat jetzt eine Studie veröffentlicht, bei der jedem, der in Nacht isst, der Bissen wahrscheinlich im Hals stecken bleibt, denn das nächtliche Essen kann im schlimmsten Fall die Zähne kosten. Für die Studie wurden 2.217 Dänen sechs Jahre lang beobachtet und befragt, von denen 173 regelmäßig in der Nacht aufstehen, um zu essen. Alle dieser Studienteilnehmer hatte deutlich schlechtere Zähne als diejenigen, die durchschlafen und einige hatten sogar schon Zähne verloren. Der Grund für den Zahnverlust ist der trockene Mund in der Nacht, weil kaum Speichel produziert wird. In der Folge bleiben Speisereste in den Zähnen hängen und verursachen Karies.


One Response

  1. 8. Juli 2011
    Antworten

    Obwohl ich selber keine solchen Probleme habe, finde ich diese Studie sehr interessant. Ich würde nie den Verdacht schöpfen, dass das nächtliche Essen einen so großen Einfluss auf unsere Zähne hat. Vielleicht hängt das auch damit zusammen, dass diese Leute sich nach dem nächtlichen Essen keine Zähne mehr putzen. Deswegen sind die Folgen so schlimm.

Leave a Reply to Ella

Hier klicken, um das Kommentieren abzubrechen.