Zahnärzte verkaufen immer mehr Zusatzleistungen

| by | Dental-Infos | 0 comments:

Laut einer neuen Umfrage der AOK unter 2500 gesetzlich Krankenversicherten, bieten Zahnärzte den Kassenpatienten immer erfolgreicher Zusatzleistungen an, die eigentlich nur für privat versicherte Patienten gedacht sind. Das ist mittlerweile bei jedem vierten, gesetzlich versicherten Patienten der Fall.
Im letzten Jahr soll auf diese Weise eine Summe von 1,5 Milliarden Euro zusammengekommen sein. In den meisten Fällen bleibt von Seiten der Zahnärzte die geforderte Vereinbarung bei Privatleistungen aus und bei jeder siebten Behandlung wurde nicht einmal eine Rechnung ausgestellt. Besonders Patienten mit einem höheren Einkommen werden von den Zahnärzten gerne nach privaten Zusatzleistungen gefragt und wenn das Einkommen monatlich über 4000,- Euro liegt, dann war das bei einem Drittel der gesetzlich Versicherten der Fall. Hatte der Patient allerdings nur ein Einkommen von 1000,- Euro oder darunter, dann wurde das Angebot für teure Zusatzleistungen nur jedem sechsten Patienten gemacht. Und gerade einmal knapp 17% der Patienten mit einem niedrigen Einkommen, hat das Angebot auch angenommen.


Leave a Reply