Ist Lila das neue Weiß? Wunderzahnpasta aus den USA hellt Zähne angeblich ohne Peroxid auf

| dipura Infos

rangoli-593790_960_720Lila gilt als eine der Trendfarben für die anstehende Herbst/Winter-Saison und hält nun auch Einzug in unsere Badezimmer – in Form einer neuartigen Zahnpasta aus den USA. Der Hersteller verspricht, dass sie ganz ohne aufhellendes Peroxid eine schonende Zahnaufhellung um bis zu vier Nuancen bewirken kann. Kann das wirklich funktionieren? Angeblich arbeitet die Zahncreme nach dem Prinzip der Farbenlehre: Lila ist die Komplementärfarbe zu Gelb. Rote und blaue Farbpartikel in der Zahncreme, die gemischt Lila ergeben, sollen gelbliche Verfärbungen neutralisieren. Die Frage, wie dieses Wirkprinzip genau funktioniert, lassen sowohl der Hersteller als auch eine durchgeführte klinische Studie unbeantwortet. Zusätzliche Inhaltsstoffe wie Kokosöl und Xylit verstärken den aufhellenden Effekt angeblich. Fakt aber ist: Weder der eine noch der andere Zusatz hat Auswirkungen auf die Farbe unserer Zähne. Nach wie vor gilt das professionelle Bleaching, das unter anderem mit aufhellendem Carbamidperoxid arbeitet, als der Goldstandard zum wirksamen und langanhaltenden Bleaching unserer Zähne. Wer die Gelegenheit erhält, die neue lila Zahnpasta zu testen – bislang gibt es sie nämlich nur in den USA – muss dennoch keine Sorgen haben. Sie fügt den Zähnen keinen Schaden zu. Da sie aber auch kein zahnschützendes Fluorid enthält, sollte sie besser im Wechsel mit einer fluoridhaltigen Zahncreme verwendet werden. Es bleibt abzuwarten, ob weitere klinische Studien beweisen werden, was die Wunderzahnpasta wirklich kann und ob zukünftig offene Fragen zum Wirkprinzip beantwortet werden.

Lachgassedierung

Ab sofort bieten wir Ihnen in der diPura Klinik eine neue zahnmedizinische Leistung an: die Behandlung unter Lachgassedierung.

Das sanfte Narkosemittel, das den chemischen Namen Distickstoffmonoxid trägt, wird bereits seit Jahrzehnten erfolgreich in der Zahnmedizin eingesetzt. Es versetzt den Patienten in einen Zustand tiefster Entspannung. Das Zeitgefühl geht verloren, Stress oder Ängste werden gelöst und das Schmerzempfinden reduziert. Gleichzeitig bleibt man ansprechbar und kommunikationsfähig. Die Lachgassedierung gilt als sehr risikoarm und gut verträglich. Nach Abschluss der Zahnbehandlung wird dem Patienten reiner Sauerstoff über die Atemwege zugeführt, sodass die Wirkung des Lachgases schnell nachlässt. Man spürt keinerlei Nachwirkungen wie Müdigkeit, Abgeschlagenheit oder Übelkeit und kann seinen gewohnten Alltag ganz normal weiterführen. Auch die Fahrtüchtigkeit ist nicht eingeschränkt.

Für wen eignet sich die Lachgassedierung?

Grundsätzlich kann jeder Patient in der diPura eine Lachgassedierung wahrnehmen, wenn er es wünscht. Besonders implantologische Eingriffe und Parodontitisbehandlungen werden mit dieser sanften Narkoseart angenehmer und stressfreier. Auch für Angstpatienten ist die Lachgassedierung eine wirksame Methode, um Stress und Ängste gezielt aber sanft zu minimieren. Der Zustand der Tiefenentspannung ist in der Regel so hoch, dass keine negativen Erinnerungen an die Zahnbehandlung zurückbleiben und Ängste vor dem Zahnarzt deshalb wirksam reduziert werden können.

Wenn Sie mehr über die Lachgassedierung in der diPura Klinik erfahren möchten, sprechen Sie uns einfach an.

Januar Newsletter

| dipura Infos

Liebe Patientinnen und Patienten,

Give me a smile – so lautet unser Motto für den Januar! Wussten Sie, dass für ein böses Gesicht etwa 54 Muskeln arbeiten müssen? Sie aber für ein Lächeln nur etwa 43 Muskeln benötigen? Besonders jetzt in der manchmal grauen Winterzeit ist ein Lächeln also nicht nur schöner, sondern auch viel besser für unser Wohlbefinden. Darüber hinaus tun Sie mit jedem fröhlichen Gesicht etwas Gutes für Ihre Gesundheit: Denn wer lächelt, schüttet Glückshormone aus, was unser Immunsystem nachweislich stärkt. Das ist ja gerade in der kalten Jahreszeit ein starkes Argument. Durch regelmäßiges Lachen regen Sie außerdem Ihre Durchblutung an und senken ganz nebenbei die Gefahr von Herz- Kreislauf Erkrankungen. Das bekannte Sprichwort „Lachen ist die beste Medizin“ ist wirklich zutreffend.

Kilo um Kilo, Zahn um Zahn?
Kennen Sie diese Situation? Nach den kulinarischen Genüssen während der Weihnachtsfeiertage zeigt die Waage ein paar Kilos zu viel an. Eine Diät gleich zu Jahresbeginn kann die ungeliebten Pfunde purzeln lassen. Sogenannte Crash-Diäten versprechen dabei den gewünschten Gewichtsverlust in nur kurzer Zeit. Dabei ist allerdings Vorsicht geboten! Die umstrittenen Abnehmprogramme schwächen nicht nur den Körper, sie können auch den Zähnen großen Schaden zufügen. Besonders Diäten wie die Apfelessig-Kur, die Ananas-Diät oder auch das Fasten mithilfe von Obst- und Gemüsesäften arbeiten mit stark säurehaltigen Lebensmitteln. Diese Säuren lösen wichtige Mineralien aus dem Zahnschmelz und greifen ihn damit direkt an. Schlimmstenfalls geht soviel schützender Schmelz verloren, dass das Zahnbein im Zahnhals freigelegt wird. Die Folge sind extrem empfindliche Zähne, die schon auf kleinste Außenreize mit heftigen blitzartigen Schmerzen reagieren. Fluoridhaltige Zahngels oder spezielle Schmelz revitalisierende Behandlungen beim Profi können schon vor Beginn der Diätphase helfen, den Zahnschmelz gezielt vor Säureangriffen zu schützen und langfristige Zahnschäden verhindern.

Das Ärzte-Duo für mehr Schönheit

Dr. medic. stom (RO) Diana Svoboda und die Schönheitsmedizinerin Dr. med Barbara Sturm im Einsatz beim Bio- und Wellnesshotel „Stanglwirt“ in Tirol

Bild zeigt Frau Dr. medic. stom (RO) Diana Svoboda
Dr. medic. stom (RO) Diana Svoboda
Bild zeigt Frau Dr. med Barbara Sturm
Dr. med Barbara Sturm

Ein besonderes Wochenende, das ganz im Zeichen der Schönheit steht, liegt vor Dr. Diana Svoboda, Leiterin der diPura Zahnklinik:
Gemeinsam mit der renommierten und bekannten Düsseldorfer Schönheitsmedizinerin Dr. Barbara Sturm bietet sie im Bio- und Wellnesshotel „Stanglwirt“ exklusive Treatments für ein noch strahlenderes Aussehen. Im Rahmen eines Beautywochenendes können sich die Gäste des auch bei Prominenten sehr beliebten 5 Sterne-Hotels von den erfahrenen Expertinnen beraten und behandeln lassen.

„Ich freue mich sehr, mit Dr. Barbara Sturm vor Ort zu sein und den Gästen dieses Angebot machen zu können“, so Diana Svoboda. „Schöne Haut in Kombination mit weißen, gesunden und gepflegten Zähnen ist ein unschlagbares Duo für eine jugendliche Ausstrahlung und mehr Wohlbefinden. “ Die idyllische Atmosphäre des Tiroler Hotels wird sicher ein Übriges tun, um die Gäste am Beautywochenende zum Strahlen zu bringen.

Milchzähne als Lebensretter
Die diPura informiert Sie über Neuigkeiten aus der Zahnmedizin

| dipura Infos

Natürlich gehört es zu den wichtigsten und schönsten Aufgaben eines Zahnmediziners, für Ihr gesundes und schönes Lächeln zu sorgen. Doch nicht zu vergessen ist die zahnmedizinische Forschung, die unser Berufsfeld im Sinne unserer Patienten immer weiter nach vorne bringt und Ihnen Behandlungen auf Basis der neuesten zahnwissenschaftlichen Erkenntnisse ermöglicht. Deswegen wollen wir Ihnen eine aktuelle Entdeckung nicht vorenthalten: Zwar ist in Wissenschaftskreisen schon längst bekannt, dass die Pulpa (das Zahnmark) unserer Zähne Nervenstammzellen enthält. Doch Forscher der University of California entdeckten jetzt, dass sich diese zu normalen Stammzellen zurückbilden lassen. Milchzähne sind für diese Methode optimal. Die Stammzellen können später bei der Behandlung verschiedener Krankheiten, zum Beispiel Diabetes, Arthritis oder Parkinson, eingesetzt werden. In den USA gibt es eine spezielle Stammzellenbank, bei der Eltern die Milchzähne ihrer Kinder und die daraus gewonnenen Zellen lagern lassen können. Neben den besonders geeigneten Milchzähnen können auch gesunde Erwachsenenzähne an dieses Labor zur Lagerung gesandt werden. In Deutschland besteht diese Möglichkeit momentan noch nicht. Wir halten Sie aber natürlich auf dem Laufenden, sobald sich auch hierzulande etwas bei diesem interessanten Thema tut.

 

Strahlend in den Frühling Verwöhnen Sie sich jetzt mit einem Bleaching aus Profihand

| Zahnersatz

Ja, es gibt sie, die wohlklingenden Versprechen, dass Whitening Zahnpasten oder die neuen Whitenings Sticks für ein strahlend weißes Lächeln sorgen sollen und dabei auch noch günstig sind. Doch für all diese freiverkäuflichen Produkte gilt: sie dürfen Bleichmittel nur in minimaler Form enthalten. Das bedeutet, dass der Effekt gering bis gar nicht sichtbar ist. Eine entsprechende Zahnpasta kann zwar dazu beitragen, Flecken oder Verfärbungen auf den Zähnen aufzuhellen oder zu entfernen und damit das Naturweiß der Zähne wieder besser zur Geltung zu bringen. Doch nur ein klassisches Bleaching bringt eine schonende, aber sehr effektive Aufhellung der Zähne um bis acht Nuancen. Wir bei der diPura führen als seriöse Profis vor jedem Bleaching eine Untersuchung durch, die uns zeigt, ob diese Behandlung für Sie in Frage kommt. Ist das der Fall, besprechen wir mit Ihnen Ihre Wünsche und Vorstellungen mit Hilfe einer Farbskala und beraten Sie eingehend, damit das Ergebnis auch natürlich und typgerecht wird. Auch die Behandlung wird natürlich von unseren erfahrenen Händen durchgeführt, sie dauert etwa 1,5 Stunden. Bei unserem klassischen Bleaching dürfen Sie eine Experten-Betreuung und die besten Ergebnisse erwarten, die am längsten anhalten. Zahlreiche individuelle Pflegetipps für besonders lange Freude am neuen strahlenden Lächeln gibt es natürlich kostenlos dazu.

Das war die diPura Weihnachtsparty 2016!

| dipura Infos

diPura Weihnachtsfeier Eine fröhliche und entspannte Vorweihnachtsstimmung mit leckerem Glühwein, kleinen Köstlichkeiten und guten Taten: Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Gästen für ihr Kommen und für die Teilnahme an der Tombola, deren Erlös dem lokalen Projekt „Essener Förderturm“ zukommen wird. Zusammen mit der Spende der diPura konnten wir die Summe auf 1.000 € aufrunden und so dazu beitragen, dass Essener Kinder mehr Grund zum Lächeln haben. Darüber freuen wir uns. Freuen können sich auch die drei Gewinner unserer Tombola, auf die eine Phillips Sonicare Diamond Clean Zahnbürste wartet. Wir geben sie sehr bald bekannt.

Reges Interesse am Vortrag von Diana Svoboda an der FOM-Hochschule in Duisburg

| Dental-Infos

Vortrag-FOM-2015-10Sie referierte zum Thema „Jobtuning – So schiebt ein perfektes Äußeres die Karriere an“ und informierte die aufmerksamen Zuhörer über die Wichtigkeit von gepflegten und schönen Zähnen für den beruflichen Erfolg.
Veranschaulicht wurde das Ganze durch viele hilfreiche Tipps und Tricks. Unterstützung erhielt Diana Svoboda von der Düsseldorfer Jungdesignerin Tram My Do, die die Gäste über das passende Outfit im Job aufklärte. Eine runde und unterhaltsame Veranstaltung, die sowohl den Zuhörern als auch den Referentinnen großen Spaß machte.

FOM-Vortrag „Jobtuning – So schiebt ein perfektes Äußeres die 
Karriere an“

| dipura Infos

Diana Svoboda wird als Expertin in der FOM (Hochschule für Management und Ökonomie) zu Gast sein. Gemeinsam mit der Düsseldorfer Jungdesignerin Tra My Do hält sie einen exklusiven Vortrag rund um das Thema „Jobtuning – So schiebt ein perfektes Äußeres die Karriere an“. Warum sind schöne Zähne ein echter Karrierefaktor und wie sieht das richtige Joboutfit aus?

Mehr erfahren Sie bei unserem Vortrag! Der Eintritt ist übrigens kostenlos!

WANN: Samstag, 10. Oktober 2015 um 19:30 Uhr

WO: FOM Hochschule Duisburg l Tec Center l Bismarckstraße 120 l 47057 Duisburg

1 2 3 4 21