Es wird weniger gezogen

| Dental-Infos

In Deutschland werden immer weniger Zähne gezogen und auch die Zahl der Füllungen hat sich reduziert. Das vermeldet stolz die deutsche Zahnärztekammer in einem aktuellen Bericht. Um 29% ist die Zahl der Extraktionen zurückgegangen und bei den Füllungen waren es sogar 35%.

Eine gute Präventionsarbeit der Zahnärzte ist nach Meinung von Experten der Grund, warum immer weniger Zähne gezogen werden müssen und auch dass die Zahl der Füllungen nicht mehr so hoch ist, das ist der Verdienst einer guten zahngesundheitlichen Aufklärung. Da sich die Zahlen allerdings nur auf die Extraktionen und Füllungen beziehen, die von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt werden, wirft das ein etwas anderes Licht auf diese Erfolgsmeldung. Gleichzeitig ging aus einer Studie hervor, dass die soziale Schieflage in Deutschland gerade was die Zahngesundheit angeht, immer mehr zunimmt. Noch immer werden jedes Jahr 56 Millionen Fälle von Karies gemeldet und 13 Millionen Mal wurden in Deutschland Zähne gezogen.

Der Zahn der Zeit

| Dental-Infos

Auch Legenden müssen mal zum Zahnarzt, und wenn sie dann eine sorgfältige Haushälterin haben, die den Zahn aufhebt, den der Zahnarzt gezogen hat, dann kann man damit noch ein sehr gutes Geschäft machen. Wie eine etwas skurrile Auktion jetzt in London beweist.

John Lennon, Sänger, Komponist und Songwriter der unvergesslichen Beatles ist schon einige Jahre nicht mehr am Leben, aber sein Backenzahn macht jetzt seine Haushälterin wohlhabend. Sie ließ den Zahn, der dem Beatle einst gezogen wurde, versteigern. Dieser Backenzahn, der übrigens ein großes Loch hat, wurde für sage und schreibe 19.500,- Pfund oder umgerechnet 23.000,- Euro versteigert. Der glückliche Höchstbietende war, wie sollte es anders sein, ein Zahnarzt. Doktor Michael Zuk aus London vertraute auf die eidesstaatliche Erklärung der Haushälterin, dass der kariöse Zahn auch tatsächlich aus dem Mund von John Lennon stammt, und will den Backenzahn bei sich in der Praxis unter Glas ausstellen.

Lumineers – eine gute Lösung

| Zahn-Ästhetik

Ein Lächeln so schön und makellos wie es die Stars in Hollywood haben – wer träumt nicht davon? Bisher war das Bleichen oder Bleaching der Zähne eine Möglichkeit, um wieder mit einem strahlenden Lächeln aufwarten zu können, aber Tee, Rotwein und Nikotin machen dem schönsten Lächeln irgendwann zu schaffen. Wer Lumineers hat, der muss sich darüber keine Gedanken mehr machen.

Lumineers sind hauchdünne Plättchen aus Porzellan, mit denen die Zähne praktisch verblendet werden. Lumineers werden auf die Zähne aufgelegt, ohne dass diese dafür abgeschliffen werden müssen. Das funktioniert ohne Schmerzen und der Patient braucht auch keine Spritze mehr. Werden die vier vorderen Zähne mit Lumineers verblendet, dann reichen in der Regel zwei Sitzungen beim Zahnarzt aus. Leider ist es nicht ganz so billig, wenn man sich die Zähne mit Lumineers verschönern lässt, denn für vier Zähne muss man schon zwischen 3.000,- und 3.500,- Euro rechnen. Die Ausgabe lohnt sich, denn die Lumineers halten ein Leben lang.

Was steckt eigentlich in der Zahncreme?

| Dental-Infos

Die meisten Menschen nutzen Zahncreme einmal, im besten Fall auch zweimal am Tag, um die Zähne mithilfe einer Bürste gründlich zu reinigen. Die wenigsten Menschen wissen aber, welche Inhaltsstoffe sich in ihrer Zahnpasta verbergen, viele kaufen einfach nach Geschmack. Was sollte in einer guten Zahncreme alles enthalten sein?

Ob mit blauen oder mit roten Streifen, ob mit Kräutergeschmack oder ohne – das alles ist nicht ganz so wichtig, was aber wichtig ist, dass die Zahncreme ausreichend Fluoride enthalten. Diese Fluoride sind wichtig für die Zähne, denn sie stabilisieren und schützen nicht nur den empfindlichen Zahnschmelz, sondern sie beugen Parodontitis und Karies vor. Die Fluoride sorgen aber auch dafür, dass die Zähne von schädlichem und bakterienbelastetem Plaque befreit werden und sie sorgen dafür, dass die Zähne wichtiges Fluor bekommen, denn nur das kann sie auf Dauer gesund erhalten, denn nur mit Fluor werden sie robust und widerstandsfähig.

Mit dem Computer Zeit sparen

| Zahnersatz

Wer ein Inlay oder eine Krone bei seinem Zahnarzt machen lassen möchte, der muss Zeit mitbringen, denn es dauert mindestens zwei Sitzungen, bis der Abdruck gemacht und die Krone gefertigt wird. Das geht auch anders und deutlich weniger stressfrei, dank neuster Computertechnik.

Eine spezielle Software errechnet auf der Basis von 40 charakteristischen Merkmalen, wie der Zahn an dieser Stelle ausgesehen hat. Jetzt kommt der Computer ins Spiel, denn er konstruiert ein Modell von Inlay oder Krone und das in 3D. Dieses Modell, das sich in allen Ebenen drehen lässt, passt der Arzt dann in Rekordzeit zwischen zehn Minuten und maximal einer halben Stunde Arbeit am Bildschirm genau nach den Bedürfnissen des jeweiligen Patienten an. Anschließend schickt er die Daten über Funk an eine Fräsmaschine, die meist im Nebenraum des Behandlungszimmers steht. Diese modelliert dann das Inlay oder die Krone in fünf bis 15 Minuten aus einem Keramikblock heraus und das in einer ausgezeichneten Präzision.

Zahnarzttermine online buchen

| Dental-Infos

Die Welt ist mobil geworden und wer ein Handy oder ein modernes Smartphone hat, der kann auch von unterwegs seine Termine buchen. Das gilt verstärkt auch für den Termin beim Zahnarzt.

Jeder kennt das: Man braucht dringend einen Termin beim Zahnarzt, weil vielleicht die Krone herausgefallen ist oder der Backenzahn höllisch schmerzt und alles, was man am anderen Ende der Leitung hört, ist schöne Musik und die Bitte, sich zu gedulden. Die meisten legen dann entnervt auf und versuchen später noch einmal, den Zahnarzt zwecks eines Termins zu erreichen. Leider hat der dann aber gerade Mittagspause oder die Praxis ist schon geschlossen. Wer dem entgehen will, der schreibt seinem Zahnarzt eine Mail und bittet um einen schnellen Termin. Wenn es zum gewünschten Termin klappt, dann bekommt man von seinem Zahnarzt umgehend eine SMS mit der Terminbestätigung. Immer mehr Zahnarztpraxen bieten heute diesen Service an und das zur Freude ihrer Patienten.

Wenn das Zahnmobil kommt

| Dental-Infos

Viele Menschen in Deutschland können es sich nicht mehr leisten zu einem Zahnarzt zu gehen, auch wenn eine Behandlung dringend notwendig ist. Abgesehen von den oft horrend hohen Kosten für eine Zahnbehandlung sind oftmals schon die zehn Euro Praxisgebühr ein Problem. In Hamburg und Hannover ist deshalb das Zahnmobil unterwegs. Ein Beispiel, das Schule machen sollte.

Menschen, die obdachlos sind oder die keine gesetzliche Krankenversicherung mehr haben, sind Patienten im Zahnmobil, das zu festen Zeiten eine feste Route durch Hannover und auch Hamburg fährt. An Bord ist ein Zahnarzt oder eine Zahnärztin, eine Helferin und ein Fahrer, die alle ehrenamtlich arbeiten. Im ersten Quartal des Jahres 2011 wurden im Zahnmobil 844 Menschen kostenlos behandelt, 71 von ihnen waren nicht krankenversichert. Seit fünf Jahren gibt es diesen besonderen Service schon und noch immer sind die Zahnmobile auf Spenden angewiesen, denn nur in Hamburg gibt es mit der Firma Colgate einen Sponsor.

Erste Hilfe bei Zahnverlust

| Dental-Infos

Geht beim Kind der erste Milchzahn verloren, dann wird er von den Eltern feierlich in eine kleine Schachtel gepackt und dann beim Nachwuchs unter das Kopfkissen gelegt. Schließlich bringt die Zahnfee der Legende nach dann die neuen Zähne. Geht aber bei einem Kind ein bleibender Zahn verloren, dann kann man nicht mehr auf die Zahnfee hoffen, dann ist höchste Eile geboten.

Durch einen Sturz oder auch durch eine Rauferei verlieren die meisten Kinder im schulpflichtigen Alter einen bleibende Zahn. Wenn man diesen Zahn so schnell wie eben möglich zu einem Zahnarzt bringt, dann kann er gerettet und wieder eingesetzt werden. Professionell gelagert wird der Zahn dabei in einer sogenannten Zahnrettungsbox, die man für rund 20,- Euro in der Apotheke kaufen kann. Sollte keine Zahnrettungsbox vorhanden sein, dann hilft es auch, den Zahn bis zur Ankunft in der Zahnarztpraxis in H-Milch aufzubewahren. Reinigen sollte man den Zahn aber nicht, denn das kostet wertvolle Zeit.

Zahnerosion – die unbekannte Gefahr

| Dental-Infos

Was Karies ist und was Karies anrichten kann, das wissen die meisten Menschen, aber was ist Zahnerosion? Zahnerosion ist ähnlich gefährlich wie Karies, wird aber leider meist erst dann bemerkt, wenn es fast schon zu spät ist.

Bei Karies stellen Bakterien die Gefahr für die Zähne dar, bei Zahnerosion sind es aber Lebensmittel, die zu viel Säure haben. Diese stark säurehaltigen Lebensmittel verändern im Laufe der Zeit den ph-Wert im Mund und erhöhen den Säuregehalt des Speichels. Das wiederum sorgt dafür, dass der empfindliche Zahnschmelz angegriffen und schließlich abgelöst wird. Im schlimmsten Fall geht der Zahn verloren. Karies verursacht irgendwann Schmerzen, Zahnerosion nicht und das macht es so schwer diese Zahnerkrankung überhaupt wahrzunehmen. Es ist deshalb wichtig, mindestens zweimal im Jahr zum Zahnarzt zu gehen und die Zähne begutachten zu lassen. Nur der Zahnarzt kann erkennen, ob es bereits zu Zahnerosion gekommen ist, und kann dann eine entsprechende Behandlung einleiten.

Sportler mit Biss Dank Armourbite

| Dental-Infos

Zahnschiene steigert Leistungsfähigkeit

Armourbite ist eine innovative, individuell angepasste Okklusionsschiene für Profi- und Freizeitsportler, die ihre Leistungsfähigkeit weiter steigern wollen. Eine wissenschaftliche Studie hat gezeigt, dass das Tragen von Armourbite die Atmung und Ausdauer verbessert, den Cortisolspiegel senkt und die Dauer von notwendigen Erholungsphasen verkürzt.

So funktioniert Armourbite: Beim Zusammenpressen des Kiefers produziert der Körper zahlreiche Hormone, darunter das Stresshormon Cortisol. Armourbite unterbindet das Zusammenbeißen der Zähne und baut den Druck auf das Kiefergelenk ab. Da eine erhöhte Hormonprduktion vermieden wird, ist der Körper in der Lage, sein volles Potential auszuschöpfen.

Wer trägt Armourbite? Die Biss-Schiene eignet sich hervorragend für Erwachsene und Kinder ab acht Jahren. Sie bietet erstklassigen Schutz und sollte besonders von Patienten getragen werden, die Kontaktsportarten wie Eishockey, Handball, Basketball u.ä. – ganz egal, ob professionell oder als Freizeitbeschäftigung ausüben.

1 5 6 7 8 9 10 11 22