Zeitgemäß und hochpräzise: die CAD/CAM-Technologie in der diPura Zahn-klinik

Schneller digitaler Workflow bei keramischen Inlays und Zahnkronen

Vollkeramische Einzelzahnrestaurationen mithilfe von Inlays oder Kronen erreichen mit un-serer CAD/CAM-Technologie eine neue Dimension. Dieser neuartige digitale Workflow ver-kürzt nicht nur die eigentliche Behandlungsdauer auf nur eine Sitzung, sondern ermöglicht über computergestützte Bildgebung eine detailgenaue und hochpräzise Planung der zahnäs-thetischen Versorgung. Jeder Schritt ist dabei so einfach wie effizient: Mithilfe einer intra-oralen Kamera wird ein hochauflösender digitaler Zahnabdruck erstellt und direkt als 3D-Grafik auf dem Computerbildschirm sichtbar gemacht. Herkömmliche Zahnabdrücke, die häufig einen starken Würgereflex und Unwohlsein hervorrufen, sind mit dieser Technologie nicht mehr notwendig. Am Computer werden Inlays oder Kronen dann individuell geplant und designt. Die mit dem Computer verbundene Schleifeinheit empfängt die biogenerischen Zahndaten und erstellt in etwa 15 bis 30 Minuten passgenaue keramische Inlays und Kronen, die sofort nach der Fertigung eingesetzt werden können. Der Zahn ist direkt belastbar.

Zahnimplantate: Perfekte Planung und Behandlungssicherheit mit 3D-Foto und 3D-Röntgentechnik

Für implantologische Behandlungen lässt sich das CAD/CAM-System mit unserer 3D-Röntgentechnologie vereinen. Durch die computergestützte Überlagerung der Fotodatei mit einem dreidimensionalen Röntgenbild des Kiefers können sowohl das chirurgische Setzen der künstlichen Zahnwurzel als auch die spätere zahnästhetische Prothetik bis ins kleinste Detail beurteilt und simultan geplant werden. Eventuelle Belastungs- oder Bissprobleme werden bereits im Vorfeld vermieden und Implantat sowie Krone sind direkt nach Abschluss der Behandlung voll funktionsfähig. Durch die schnelle digitale Bilderstellung der beiden Systeme und den Wegfall des Zahnabdrucks sind weniger Sitzungen erforderlich bei gleich-zeitig höherem Behandlungskomfort.