VENEERS in Essen – ÄSTHETISCHE ZAHNMEDIZIN IN PERFEKTION

Die Königslösung für schönere Frontzähne: Veneers

Zu weit auseinanderstehende Zähne? Unregelmäßige Zahnkanten? Abgesplitterte Ecken? Oder große Füllungen? Dann ist es Zeit für Veneers! In Essen machen wir uns als ästhetische Zahnklinik seit Jahren einen guten Namen und behandeln Sie professionell, freundlich und individuell.

Ein Bleaching hilft bei Verfärbungen, doch wie lassen sich unschöne Zahnfronten behandeln? Der Einsatz von schonenden Veneers ist der „Königsweg“ der ästhetischen Zahnmedizin, dessen Schönheit und Dauerhaftigkeit Sie begeistern wird. Bei diPura in Essen ermöglichen wir Ihnen schöne Zähne wie die Stars!

Veneers sind filigrane keramische Schalen, aufwendige Unikate, die Ihre Zahnsubstanz auf besonders schonende Weise korrigieren. diPura ist mitten im Ruhrgebiet ist auf ästhetische Zahnmedizin spezialisiert und fertigt Veneers im eigenen Dentallabor – nach einer exakten Planung, mit einem geschulten Blick für Farbe, Form und Oberflächenstruktur, aus hochwertiger Keramik. Übrigens: Veneers sind auch eine dauerhafte Alternative zum Bleaching, weil sie Zahnverfärbungen hervorragend verblenden – Zahnaufhellung aus einem Guss.

Veneers in Essen: in zwei Terminen zu Ihrer individuellen Lösung

Auch das Einsetzen der Zahnveneers ist eine Kunst, die nur wenige Spezialisten der ästhetischen Zahnmedizin überzeugend beherrschen. Setzen wir Ihnen Veneers ein, gehen die neuen Schmuckstücke eine langlebige Verbindung mit der Zahnsubstanz ein. Ihr neues Lächeln wirkt auf natürliche Art brillant – Ihre Veneers sind Zahnästhetik in Perfektion!

Ästhetische Zahnmedizin mit Veneers in Essen
Bild: diPura Dentallabor

Damit Sie vorher beurteilen können, wie Ihre Veneers nach der Behandlung aussehen, fertigt Ihr Zahnarzt in Essen in der ersten Beratungssitzung Modelle Ihrer Veneers an, sogenannte Wax-ups. Wird Zahnsubstanz aufgebaut, können Sie Zahnform und -farbe sogar im Mund „anprobieren“ – mit „Mock-ups“. Bis Ihre „richtigen“ Veneers angebracht sind, tragen Sie Provisorien in der neuen Form und Farbe. Und freuen sich über ein Lächeln, das der späteren Schönheit erstaunlich nahekommt. Schon beim zweiten Termin sitzen Ihre echten, individuell angefertigten Veneers und Sie erhalten dauerhaft schöne Zähne im Handumdrehen. Genießen Sie Ihre neue Zahnästhetik – völlig ohne „Zahnersatzgefühl!“
Bild: diPura Dentallabor

Lentules-Veneers vom Essener Spezialisten

eine Alternative „light“, jedoch nicht in puncto Qualität

Schönere Frontzähne, nicht durch Bleaching und ohne lästiges Bohren und Spritzen? Neuartige Lentules-Veneers erfüllen Ihren Traum vom neuen Lächeln schneller und günstiger, als Sie denken. Diese Non-Prep Veneers sind wesentlich dünner als konventionelle Modelle, sodass die Zähne vor der Anbringung in den meisten Fällen nicht einmal angeschliffen werden müssen.
Darüber hinaus überzeugen die Lentules durch ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Sie stärken, verlängern bzw. modellieren die Zähne. Weiterhin verblenden sie Verfärbungen oder dienen zur dauerhaften Zahnaufhellung – alternativ zum Bleaching. Denn anders als beim Bleaching können unschöne Lücken im Zahnbereich ebenfalls geschlossen werden. Nach nur zwei Sitzungen in Essen freuen Sie sich über Ihr strahlendes Lächeln mit dauerhaft schönen Zähnen vom Profi! Non-Prep Veneers aus Essen machen es möglich.

Zahnpflege bei Keramikverblendungen – Wissenswertes für Veneerträger

Klinische Langzeituntersuchungen haben gezeigt, dass Keramik-Veneers äußerst haltbar sind und nur äußerst selten verloren gehen. Gerade mal zwei Prozent der Testpersonen waren im Zeitraum von sechs Jahren von Beschädigungen oder Verlust ihrer Veneers betroffen. Aufgrund dieser hohen Zuverlässigkeit wurden die Verblendschalen von der DGZMK, der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, anerkannt.

Wenn Sie Veneers tragen, sind sie Ihre ständigen Begleiter und wollen auch entsprechend gepflegt werden. Keramik und Kunststoff sind zwar nicht kariesanfällig, dennoch bedeutet das keinesfalls, dass sie von nun an auf das Zähneputzen verzichten können. Gleiches gilt natürlich für den halbjährlichen Kontrollbesuch bei Ihrem Zahnarzt. An den Übergängen der Keramikschalen zum Zahn ebenso wie an den Zahnrückseiten können nach wie vor Plaques angreifen. Auch die Übergänge zum Zahnfleisch, die Zahnhälse, benötigen weiterhin ausreichende Pflege. Verzichten Sie möglichst auf sehr grobkörnige Zahnweiß-Zahncremes und verwenden Sie im Idealfall eine Zahnbürste mit weichen Borsten. Bei Mundspülungen sollten Sie darauf achten, dass diese kein Chlorhexidin enthalten, da das Lösungsmittel Ihren Veneers schaden kann.

Von „Plombenziehern“ und Zahnseide

Auch für Träger von Veneers ist die Anwendung von Zahnseide für die Zahnzwischenräume ratsam, um Plaque und Speisereste an solchen Stellen zu entfernen, die Sie mit der Zahnbürste für gewöhnlich nicht erreichen. Bei der Wahl Ihrer Mahlzeiten sind Sie übrigens in keiner Weise eingeschränkt. Selbst Kaugummis oder Bonbons, die im Volksmund nicht zu Unrecht als „Plombenzieher“ bezeichnet werden, können Sie bedenkenlos essen.

Sprechen Sie mit der Zahnärztin Frau Dr. medic. stom (RO) Svoboda über Ihre Wünsche und die Behandlungsmöglichkeiten, die Ihnen moderne ästhetische Zahnmedizin bietet!

Sie beantwortet Ihnen gerne geduldig all Ihre Fragen und bereitet Sie bestmöglich auf Ihre Zeit als Veneerträger oder Veneerträgerin vor. Natürlich informieren wir Sie außerdem umfassend über die Kosten und Preise für Ihre neuen Zahnveneers. Sprechen Sie uns an! Wir sind Ihr Experte für Veneers in Essen.