Keine Angst vorm Zahnarzt

| by | Zahnarztangst | 1 comments:

Schon der Gedanke an den Bohrer ist für viele Menschen so unerträglich, dass sie lieber Schmerzen in Kauf nehmen, als zum Zahnarzt zu gehen. Es gibt einige gute Methoden, um die Angst zu lindern, aber Hypnose ist zum Beispiel nicht jedermanns Sache. In den USA und auch in Skandinavien hat sich eine andere Möglichkeit der Angstbekämpfung einen guten Namen gemacht, und das ist Lachgas.

Auch wenn der Name es vielleicht vermuten lässt, wer meint, vom Lachgas einen Lachkrampf zu bekommen oder sich die Angst einfach weg zu lachen, der irrt sich. Lachgas ist ein bekanntes und auch bewährtes Narkosemittel, das besonders gerne auch von Zahnärzten bei allzu ängstlichen Patienten eingesetzt wird. Lachgas wird durch eine Maske eingeatmet und hat eine sehr beruhigende und entspannende Wirkung. Dazu kommt, dass Lachgas auch von den meisten Menschen sehr gut vertragen wird. Alle, die panische Angst vor dem Zahnarzt haben, sollten es vielleicht mal mit Lachgas versuchen.


One Response

  1. 7. März 2012
    Antworten

    Danke für die interessanten Hinweise. Es ist in der Tat so, dass ich mir immer vorgestellt habe, wenn ich Lachgas bekomme muss ich anfange zu lachen. Nun, gegen einen herzhaften Lachfall habe ich wenig einzuwenden, doch ist mir bislang beim Zahnarzt immer das Lachen vergangen. Vielleicht ist das jetzt ein neuer Ansatz für mich. Das nächste Mal lasse ich mich auf jeden Fall mit Lachgas behandeln, denn ich gehöre auch zu den Angstpatienten.

Leave a Reply to Reiner Müller

Hier klicken, um das Kommentieren abzubrechen.