Mythos Wurzelbehandlung

| by | Zahnarztangst | 0 comments:

Neben dem Bohren fürchten die meisten Menschen vor allem die Wurzelbehandlung. Es gibt eine Reihe von Geschichten, die sich um diese vermeintlich schmerzhafte Behandlung ranken. Die meisten entsprechen allerdings nicht der Wahrheit.

Sind Wurzelbehandlungen wirklich so schmerzhaft? In der Regel nicht, da der Zahnarzt die betroffene Stelle gut betäubt, aber jeder Mensch empfindet Schmerzen anders. Ist der Zahn nach der Wurzelbehandlung tot? Mitnichten, der Zahnarzt entfernt meist nur das Gewebe im Zahn, der Zahn selbst ist weder tot, noch kann er schwarz werden und wird bei guter Pflege wahrscheinlich ein Leben lang halten. Wurzelbehandelte Zähne werden spröde und brechen ab – auch das ist eine Geschichte, die so nicht stimmt. Es kann allerdings sein, dass der Zahn in späteren Jahren gegenüber den anderen Zähnen eher eine Krone braucht. Wurzelbehandlungen sind in 90 % der Fälle erfolgreich. Dass diese Behandlung aber sehr zeitaufwendig ist, das entspricht der Wahrheit und ist kein Mythos.


Leave a Reply