ZAHNIMPLANTATE ALS PROBLEMIMPLANTATE?

DIPURA ZAHNKLINIK ESSEN

Sie haben festsitzende Zahnimplantate, die Beschwerden oder möglicherweise sogar akute Probleme und Entzündungen verursachen? Unser spezialisiertes Team in Essen hilft Ihnen schnell, sicher und schonend: auf Grundlage der Lasermedizin. Vorteil: Laserenergie vernichtet die Keime im Gewebe und an den Implantatoberflächen sehr zuverlässig und unblutig. Selbst bei einem Implantatdurchbruch (Periimplantitis) stehen die Chancen bestens, dass die Entzündung ohne Implantatverlust ausheilt. Vertrauen Sie auf unsere Erfahrung – für die Gesundheit Ihres Zahnersatzes.

Ein Beispiel für Zahnimplantate:

Dental_Implant

ZAHNIMPLANTATE – KIEFERKNOCHENAUFBAU

Auch zum Kieferknochenaufbau für Ihr Zahnimplantat kann Ihnen unsere Zahnärztin Frau Dr. Svoboda eine innovative Methode anbieten. In der diPura Zahnklinik in Essen ist der Kieferknochenaufbau die Grundlage jeder schonenden Implantatversorgung – immer dann, wenn schlecht sitzender Zahnersatz, Parodontitis oder fehlende Zähne die Substanz des Kieferknochens haben schwinden lassen. Der Kieferknochen gleicht einem unbelasteten Muskel; er zieht sich zurück, wenn er nicht beansprucht wird. Der große Unterschied: Der Kieferknochen kann sich nicht wieder regenerieren. Zum Wiederaufbau des Kieferknochens kann der Zahnarzt Knochenmaterial aus dem Kinn, dem Kiefer oder aus dem Beckenbereich entnehmen, oder er greift auf tierische und synthetische Ersatzmaterialien zurück.

Die diPura Zahnklinik verwendet BioSeed®-Oral Bone

Mit „BioSeed®-Oral Bone“ bietet diPura ihren Patienten eine weltweit einzigartige, schonende und bioverträgliche Alternative. „BioSeed®-Oral Bone“ baut in nur fünf bis acht Wochen den Knochen aus körpereigenen Zellen auf. In einem minimal-invasiven Eingriff entnimmt Dr. Svoboda dem Patienten etwas Blut und eine kleine Menge Knochenhaut, um daraus das benötigte Gewebe nachzuzüchten. Der Vorteil gegenüber herkömmlichen Methoden ist einerseits die deutlich geringere OP-Belastung. Zweitens schaffen die aus dem Gewebe gefertigten „Knochen-Chips“ eine äußerst stabile und belastbare Basis für Zahnimplantate. Da es sich um körpereigene Zellen handelt, muss der Patient keine Unverträglichkeiten oder die Abstoßung des Materials fürchten. Implantate haben gegenüber konventionellen zahngetragenen Brücken zahlreiche Vorteile: Der Zahnbeschliff für Befestigungselemente an den natürlichen Zähnen entfällt. Nach dem Vorbild der Natur fügt sich die implantatgetragene Zahnkrone „unsichtbar“ in die Zahnreihe ein, wodurch die Zahnimplantate und Zähne so harmonisch wie möglich arrangiert werden. Die Implantate verhindert zudem das Einfallen des Knochens und formen das Weichgewebe genauso aus wie eine natürliche Zahnwurzel. Sie werden staunen, wie schnell und präzise Ihre implantologische Versorgung abläuft.

Die Essener diPura Zahnklinik hat selbstverständlich die Gewebe-Entnahmeerlaubnis nach §20 Abs. 2 Arzneimittelgesetz. Weitere Informationen finden Sie im Amtsblatt der Europäischen Union.

Vereinbaren Sie Ihren Zahnarzttermin und informieren Sie sich bei der diPura Zahnklinik in Essen über die Möglichkeiten, die ein moderner Zahnersatz aus Titan- oder Keramikimplantaten bieten kann. In unserer Zahnklinik erfahren Sie alles Wichtige über die Methode des Knochenaufbaus und die Kosten für unsere Zahnimplantate.