Diana-Svoboda-Zahnarzt-Essen

Ihr Zahnarzt in Essen – Zahnklinik diPura

HERZLICH WILLKOMMEN IN DER WELT VON DIPURA!
Sie suchen einen Zahnarzt, der Zahnästhetik und Zahngesundheit auf besondere Weise miteinander verbindet – und das ohne Stress und ohne Zahnarztangst? Dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse, denn genau darauf haben wir uns spezialisiert. Das „perfekte Lächeln“ ist nicht unser alleiniges Ziel. Von Veneers und Zahnimplantaten über das Bleaching bis hin zur Zahnstellungskorrektur bieten wir das gesamte Spektrum der modernen Zahnheilkunde, um Ihre Zähne bei optimaler Funktion schön und gesund zu erhalten. Vertrauen Sie mir und dem Team meiner Zahnklinik – seit über 10 Jahren ist diPura die Premium-Adresse für natürliche Zahnästhetik und Implantologie in Essen-City.

Herzlichst Diana Svoboda

Dr. medic. stom. (RO) Diana Svoboda
Master of Science in Esthetic Dentistry (MSc.), Master of Science in Periodontology (MSc.), Zertifizierte Implantologin

„GESUND BEGINNT IM MUND!“ – AM 25. SEPTEMBER IST DER TAG DER ZAHNGESUNDHEIT

Jedes Jahr im September erinnert uns der Tag der Zahngesundheit daran, wie wichtig eine sorgfältige Mundpflege nicht nur für die Gesundheit von Zähnen und Zahnfleisch, sondern auch für unser allgemeines Wohlbefinden ist. Die Tatsache, dass Erkrankungen wie Diabetes mellitus, Asthma, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Schlaganfälle mit unserer Mundgesundheit zusammenhängen können, gerät oftmals in Vergessenheit oder ist gar nicht wirklich Teil unseres Bewusstseins. Es stimmt also: Gesund beginnt im Mund – und zwar je früher desto besser! In diesem Jahr steht der Aktionstag unter dem Motto „Gemeinsam für starke Milchzähne“. Schon diese ersten Zähne sollten ab dem frühen Kindesalter – zunächst durch die Eltern und im entsprechenden Alter durch das Kind selbst – sorgfältig gepflegt werden, denn auch sie sind anfällig für Karies. Die gesundheitlichen Folgen, die kariöse Milchzähne auf die bleibenden Zähne haben können, sind gravierend: Fallen sie aufgrund der Karieserkrankung zu früh aus, kann sich der Kieferknochen verschließen und die bleibenden Zähne am Durchbruch hindern. Auch Infektionen an den bleibenden Zähnen sind als Folgeerscheinung keine Seltenheit. Die Bedeutung gesunder Milchzähne ist also ungemein wichtig, wird häufig allerdings unterschätzt. Umso besser also, dass es den Tag der Zahngesundheit gibt, der uns jedes Jahr daran erinnert, wie wichtig eine sorgfältige Zahnpflege ist – egal, in welchem Alter. Denn schon, wer im Kindesalter lernt, wie die Zähne richtig geputzt und gepflegt werden, wird dies auch im Erwachsenenalter beibehalten und mit gesunden Zähnen durchs Leben gehen.

ZAHNPFLEGE @ HOME: WANN ZU VIEL SORGFALT MEHR SCHADET ALS NÜTZT

Eine gewissenhafte häusliche Zahnpflege ist eine wesentliche Voraussetzung, um die eigenen Zähne rundum gesund und schön zu erhalten – das ist allgemein bekannt. Aber was passiert eigentlich, wenn man seine Zähne „überpflegt“ bzw. „überputzt“? Zu häufiges und zu intensives Zähneputzen trägt den empfindlichen Zahnschmelz ab und kann zudem das Zahnfleisch verletzen. Als Folge zieht es sich zurück und die sensiblen Zahnhälse liegen frei, die feinen Dentinkanälchen verlieren ihre Schutzschicht und leiten blitzartige Schmerzreize – zum Beispiel durch Kalt-Warm-Einwirkungen – an den Nerv weiter. In diesem Fall muss der Zahnarzt mit einer Zahnfluoridierung oder, je nach Stadium des Zahnfleischrückgangs, mit einer Zahnhalsfüllung helfen. Dabei reicht es aus, die Zähne jeweils morgens und abends mit einer mittelharten Zahnbürste für drei Minuten sorgfältig zu putzen, sanft und ohne viel Druck. Für viele ist das Ziel der Pflege neben der allgemeinen Zahngesundheit auch die Erhaltung oder Wiederherstellung der natürlich weißen Zahnfarbe. Doch gerade bei der Verlockung von freiverkäuflichen Whitening-Zahncremes und Bleaching-Produkten ist Vorsicht geboten: Whitening-Zahncremes enthalten oft Schleifpartikel und können bei täglicher und intensiver Anwendung ebenfalls Zahnschmelz und Zahnfleisch schädigen. Bleaching-Produkte aus der Drogerie sind in der Regel unbedenklich, dennoch sollte man sie nicht häufiger als vom Hersteller empfohlen und nur bei gesunden Zähnen und Zahnfleisch anwenden. Ein sicheres und vor allem langanhaltend wirksames Bleaching bietet nach wie vor nur der Zahnarzt selbst an. Er kann auch beurteilen, wie häufig die Zähne aufgehellt werden dürfen, ohne dass Irritationen und langfristige Schäden entstehen.

LACHGASSEDIERUNG

Ab sofort bieten wir Ihnen in der diPura Klinik eine neue zahnmedizinische Leistung an: die Behandlung unter Lachgassedierung.

Das sanfte Narkosemittel, das den chemischen Namen Distickstoffmonoxid trägt, wird bereits seit Jahrzehnten erfolgreich in der Zahnmedizin eingesetzt. Es versetzt den Patienten in einen Zustand tiefster Entspannung. Das Zeitgefühl geht verloren, Stress oder Ängste werden gelöst und das Schmerzempfinden reduziert. Gleichzeitig bleibt man ansprechbar und kommunikationsfähig. Die Lachgassedierung gilt als sehr risikoarm und gut verträglich. Nach Abschluss der Zahnbehandlung wird dem Patienten reiner Sauerstoff über die Atemwege zugeführt, sodass die Wirkung des Lachgases schnell nachlässt. Man spürt keinerlei Nachwirkungen wie Müdigkeit, Abgeschlagenheit oder Übelkeit und kann seinen gewohnten Alltag ganz normal weiterführen. Auch die Fahrtüchtigkeit ist nicht eingeschränkt.

Für wen eignet sich die Lachgassedierung?

Grundsätzlich kann jeder Patient in der diPura eine Lachgassedierung wahrnehmen, wenn er es wünscht. Besonders implantologische Eingriffe und Parodontitisbehandlungen werden mit dieser sanften Narkoseart angenehmer und stressfreier. Auch für Angstpatienten ist die Lachgassedierung eine wirksame Methode, um Stress und Ängste gezielt aber sanft zu minimieren. Der Zustand der Tiefenentspannung ist in der Regel so hoch, dass keine negativen Erinnerungen an die Zahnbehandlung zurückbleiben und Ängste vor dem Zahnarzt deshalb wirksam reduziert werden können.

Wenn Sie mehr über die Lachgassedierung in der diPura Klinik erfahren möchten, sprechen Sie uns einfach an.

Zahnstellungskorrektur in Essen und mehr – unsere Leistungen

Unser Leistungsspektrum geht weit über Behandlungen aus dem Bereich der reinen Zahnästhetik, wie etwa der Zahnstellungskorrektur, hinaus. Wir befinden uns zwar mitten im Ruhrgebiet – dennoch schätzen Kunden aus ganz Deutschland unsere professionellen Services, was auch mit unseren speziell auf bestimmte Patientenkreise ausgerichteten Leistungen zusammenhängt. So haben beispielsweise Angstpatienten im Rahmen unseres Wohlfühlkonzepts bei uns die Möglichkeit, auf sie zugeschnittene Methoden in Anspruch zu nehmen. Hierzu bieten wir in unserer Klinik die sogenannte Waterlase an, eine Laser-Behandlung, die eine schmerzfreie Zahn- und Zahnfleischbehandlung ermöglicht. Auch bei einer Kariesbehandlung kann der Laser zum Einsatz kommen, sodass auf den oftmals gefürchteten Bohrer verzichtet werden kann. Ebenfalls für viele Angstpatienten interessant ist ein spezielles Anästhesiesystem namens „The Wand“ (engl. Zauberstab). Mit dessen Hilfe wird ein entsprechendes Narkosemittel in vom Computer gesteuerter Menge und Geschwindigkeit genau in die zu betäubende Stelle im Mund eingebracht. Der Druck, den der Patient bei dieser Methode spürt, ist deutlich geringer als bei einer häufig als unangenehm empfundenen Injektion durch eine herkömmliche Spritze.

DIPURA IST DIE NUMMER 1 PERIOSHINE®-ZAHNKLINIK IN NRW

Erfahren Sie hier mehr

Zahnarzt mit modernsten Behandlungsmethoden

Wir wollen Ihnen in unserer Praxis im Ruhrgebiet nur die beste hochmoderne, zahnmedizinische Behandlung zukommen lassen. Um jedem Einzelfall erfolgreich gerecht werden zu können, möchten wir – wenn nötig – dazu in der Lage sein, alle Möglichkeiten der Therapie auszuschöpfen. Da dies mit kontinuierlichen Fortbildungen für unser Team und einem dauerhaft hohen medizinisch-technischen Aufwand verbunden ist, finden Sie in unserer Zahnklinik ein Leistungsspektrum vor, das herkömmliche Zahnarztpraxen oftmals nicht anbieten können. Wir sind der festen Überzeugung, dass im Rahmen einer privatzahnärztlichen Berufsausübung höhere Chancen für eine erfolgreiche Behandlung bestehen. Unsere private Zahnklinik, in der wir gerne auch gesetzlich Versicherte behandeln, bietet den idealen Rahmen, um auch zahnmedizinische Spezialgebiete mit in Ihre individuelle Betreuung einfließen zu lassen. Lernen Sie uns und unser Angebot kennen – beim diPura-Zahnarzt-Team in Essen sind Sie in besten Händen!
„Das sagen die Patienten“

JAMEDA: Deutschland grösstes Portal für Arztbewertungen

Zahnimplantate, Veneers, Zahnstellungskorrektur – in entspannter Atmosphäre
Ob Sie wegen Zahnimplantaten und Veneers oder für eine Zahnstellungskorrektur zu uns nach Essen kommen: Wir möchten, dass bereits Ihre Anreise zur Zahnärztin Dr. Svoboda stressfrei ist. Das gilt besonders, wenn Zahnschmerzen und/oder Zahnarztangst vorhanden sind. Daher finden Sie auf dieser Website eine exakte Anfahrtsbeschreibung zu unserer Zahnklinik, die im Zentrum von Essen liegt und sehr gut zu erreichen ist.

Mundgesundheit bei Diabetes

Unterschätzte Gefahr Parodontitis – Zusammenhang wird oft verkannt

Parodontitis und Diabetes mellitus sind zwei chronische Krankheiten, die in unserer Gesellschaft immer mehr zunehmen. Zahlreiche Studien belegen, dass zwischen beiden Erkrankungen enge wechselseitige (bidirektionale) Beziehungen herrschen, die sich gegenseitig ungünstig beeinflussen können. Das heißt: Diabetes begünstigt die Entstehung der Parodontitis – andersherum kann eine unbehandelte Entzündung des Zahnhalteapparates negative Auswirkungen auf die Diabetes-Erkrankung haben.

Warum erhöht Diabetes das Parodontitis-Risiko?

Diabetiker haben ein dreimal so hohes Risiko, an Parodontitis zu erkranken, wie Nichtdiabetiker. Vor allem ein nicht optimal eingestellter Blutzuckerspiegel begünstigt die Entwicklung einer Parodontitis. Dies ist vielen Erkrankten nicht ausreichend bewusst. Erkrankungen des Zahnhalteapparats schreiten bei Diabetikern zudem schneller voran. Eine wirkungsvolle Therapie wird oft durch besonders tiefe Zahnfleischtaschen und schneller voranschreitenden Knochenabbau erschwert. Um das Parodontitis-Risiko nicht weiter zu erhöhen, sollten Diabetiker zusätzliche Risikofaktoren nach Möglichkeit vermeiden. Dazu zählen eine unzureichende Mundhygiene, Rauchen, Übergewicht, hormonelle Veränderungen und Stress.

Weitere Informationen für Diabetiker

Was kann Ihr Zahnarzt in Essen für Sie tun?
Veneers und Zahnimplantate? Oder Zahnstellungskorrektur und Bleaching? Im besonderen diPura-Ambiente beantworten wir Ihre Fragen ganz individuell. Auch Prophylaxe-Themen einschließlich der Vorbeugung von Parodontitis und die Behandlung von Zahnarztangst bespricht Frau Dr. Svoboda gerne mit Ihnen persönlich. Wenn Sie eine weite Anreise haben, steht Ihnen ein Gästebereich mit TV, Internet und Telefon zur Verfügung. Bei umfangreichen Zahnbehandlungen, etwa unter Vollnarkose, bieten wir Ihnen darüber hinaus komfortable Übernachtungsmöglichkeiten, wenn Sie sich für Frau Dr. Svoboda als Zahnarzt in Essen entscheiden.